Seit Anfang 2018 gibt es im TGV Bonn eine neue Volleyball-Hobby-Mixed-Gruppe. Für diese Gruppe suchen wir noch Mitspieler und Mitspielerinnen.

Die Gruppe trainiert und spielt jeden
Montag von 20.00 – 22.00 Uhr,
Turnhalle der Kettelerschule
,

Bonn-Dransdorf, Siemensstr. 248.

 Sie wird geleitet von unserem langjährigen Übungsleiter Manfred Keil.

Wenn Sie Spaß am Volleyballspiel haben und über Spielerfahrung oder zumindest über Grundkenntnisse verfügen und in die Altersklasse 30 plus gehören, dann sind Sie herzlich willkommen.

Sind Sie kein Vereinsmitglied? Dann kommen Sie zunächst unverbindlich zu ein paar kostenlosen Schnupperterminen und melden sich erst später im Verein an, wenn Sie dabei bleiben möchten. Die noch recht kleine Gruppe freut sich über neue Mitspieler und Mitspielerinnen.

Kommen Sie einfach zum Training – ohne vorherige Anmeldung – und spielen Sie mit.

Mixed-Volleyballspaß für Fortgeschrittene, mittwochs 20-22 Uhr

Es ist wieder einmal Mittwoch, 20.00 Uhr in Endenich, Am Propsthof. Gut gelaunt erobern die ersten Volleyballfreunde aus Bonn und Umgebung die große Halle der Josef-von-Eichendorff Schule.

Während dieses „Vorteam“ das Volleyballnetz schon einmal befestigt, der Ballwagen aufgeschlossen wird, andere erste Lauf- und Dehnungsübungen absolvieren, treffen die weiteren Mitspieler und Spielerinnen ein. Sie werden von den bereits Anwesenden herzlich begrüßt. Von den 20 gelisteten Mitstreitern sind heute 10 in der Halle. Beruflich bedingt wechselt die wöchentliche Besetzung in der Halle immer um einige Spieler, die sich nun mit dem „Stammteam-immer-dabei“ am Netz tummeln.

Man kennt sich! - Schließlich spielen einige aus der Gruppe bereits seit über 20 Jahren zusammen. Die Gruppe ist vom Alter bunt gemischt, von Anfang 30 bis Mitte 60 reicht die Palette, vom Leistungsniveau ist sie (meistens J) homogen.

Nach dem Aufwärmen finden sich die Teilnehmer paarweise zusammen … Pritschen, Baggern, leichte Schläge, auch mal ein Hechtbagger. Der erste Schweißtropfen des Abends fließt!

Anschließend folgen einige mehr oder weniger komplexe Übungen zur Verbesserung der Annahme (wie?, wer?, wohin? ähhm, - muss ich jetzt? oder???), der zweite Schweißtropfen zeigt sich auf der Stirn und dem Rücken, - dann wird aber endlich gespielt. Die Bälle sind heiß umkämpft, manchmal ist auch „ein Träumerle“ dabei, dann wieder Highlights bei Spielzügen und Einsatzwillen. Die Übungsleiter sind stolz auf ihr Team und auch die letzten Mitspieler(-innen) kommen nun an ihre Schwitzgrenze.

Da hier nicht in einer Liga gespielt wird, freut man sich immer auf Freundschaftsspiele und einige wenige Turniere im Jahr. So ging es z.B.zu einem Turnier der Mixedmannschaften nach Bad Honnef oder nach Heimerzheim.

Neue Mitspielerinnen und Mitspieler mit Spielerfahrung sind herzlich willkommen, sollten aber bitte vorher Kontakt zu einem der beiden Übungsleiter (Manfred Keil oder Heinz Kuckelmann) aufnehmen, da die  Feldplätze, wie bekannt, mit 12 Spielern begrenzt sind.

Es grüßen ganz herzlich,

das Team und die Übungsleiter

Manfred Keil, Heinz Kuckelmann

Dienstags kommen nach der Funktionsgymnastik um 21:00 Uhr in der TH der Kettelerschule "Volleyballspielverliebte" zusammen, um nach einer kurzen Aufwärmphase bis 22:00 Uhr zu spielen. Ob man gewinnt oder nicht, ist "Wurscht", Hauptsache es wird gespielt und es macht Spaß.

Da Leistung kein Thema ist, sind die volleyballerischen Stärken der Mitspieler/innen sehr unterschiedlich. Immer wieder erscheinen auch Anfänger, die gern in die Gruppe aufgenommen werden. Zu ihr gehören gegenwärtig 10 – 12 Personen im Alter zwischen 30 und 68 Jahren. Wir freuen uns über jeden, der bei uns mitspielen möchte!

Dieter Schimmang

Volleyball, was soviel heißt wie Flugball, ist ein faszinierendes Mannschaftsspiel, das in die Gruppe der Rückschlagspiele gehört. Volleyball ist seinem Charakter nach ein leistungsbezogenes Kampfspiel, das von zwei Mannschaften ausgetragen wird.

Entwickelt wurde es unter der Bezeichnung "Mintonette" von dem Amerikaner W. G. Morgan am Holyoke College (Mass.). Über Nordamerika und Asien kam das Spiel 1917 nach Europa. Internationale Bedeutung erlangte Volleyball nach dem 2. Weltkrieg, als besonders osteuropäische Staaten wie die damalige UdSSR, Polen, und Bulgarien sowie Japan und Korea die Technik des Spieles modernisierten. Seit 1964 steht Volleyball auf dem olympischen Programm. In der Bundesrepublik Deutschland wurde Volleyball besonders nach den olympischen Turnieren 1972 in München populär.

Jede Mannschaft besteht aus sechs Spielern (in Asien sind es neun), von denen drei als Netz- und drei als Grundspieler fungieren. Das Spielfeld ist in sechs Zonen eingeteilt; diese bestimmen die Position der Spieler. Der Spielgedanke wird dadurch bestimmt, das der Ball durch einen Schlag aus dem Aufgaberaum über das Netz in das gegnerische Feld und somit in das Spiel gebracht wird. Die andere Mannschaft nimmt den Ball an und versucht, ihn zurückzuschlagen. Jede der beiden Mannschaften ist nun bestrebt, den Ball so zu spielen, dass er in das Feld des Gegners gelangt und dieser den Ball nicht mehr zurückschlagen kann. Damit wäre ein Punkt oder ein Ballgewinn erreicht. Aufgrund der Tatsache, dass der Ball den Boden nicht berühren darf, sind besondere Techniken erforderlich, die es ermöglichen, den Ball in der Luft zu halten. Allerdings ist nur eine dreimalige Berührung zulässig.

Ein Spiel ist beendet, wenn eine Mannschaft drei Sätze gewonnen hat. Ein Satz ist gewonnen mit 25 Punkten, wobei eine Differenz von mindestens zwei Punkten zum Gegner vorhanden sein muss.

Der TGV Bonn hat Volleyball im April 1978 in das Vereinsangebot für Erwachsene und Jugendliche aufgenommen. Heute gibt es im Verein mehre Hobby–Mixed–Gruppen.

Aktuelle Termine

Keine Termine

Nächste Hallensperrung

03 Okt 2019;
12:00AM
Tag der deutschen Einheit

TGV Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen und regelmäßig mit Informationen versorgt werden

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

sportabzeichen

sportabzeichen

Logo Sport pro Gesundheit DOSB

Logo Deutscher Standard Prävention 2018

Pluspunkt Gesundheit