In diesem Jahr sind wieder 17 Vereinsmitglieder zum Wandern vom 07. bis 18. September 2021 ins Gasteinertal gefahren.

Das weitläufige Tal bietet für jeden etwas: Spaziergänge im Tal, Wanderungen über Almen und zu schroffen Gipfeln. Es reicht bis zum Alpenhauptkamm mit dem Nationalpark Hohe Tauern. Schon die Römer sind mit ihren Karren hier über die Alpen und durch das Tal gezogen. Unser Standquartier war das familiengeführte Hotel „Gasteiner Einkehr“, ein zertifiziertes Wanderhotel in Dorfgastein am Anfang des Gasteinertals. Von hier hat man einen herrlichen Blick über das Tal und auf die gegenüber liegenden Berge. Das Hotel liegt etwas oberhalb des Ortskerns direkt an der Talstation der Gondelbahn zum Fulseck (2033 m) und der Haltestelle des Wanderbusses, der stündlich bis zum Talschluss Sportgastein fährt.

Die erste Wanderung führte uns zunächst durch das alte Viertel von Badgastein, das seit Jahren dem Verfall preisgeben ist. Mit Erleichterung haben wir gesehen, dass etliche Häuser wieder renoviert werden. Anschließend wanderten wir am Hang entlang bis Bad Hofgastein mit herrlichen Ausblicken auf die umliegenden Berge und ins grüne Tal.

Am nächsten Tag fuhren wir mit der Gondel auf unseren Hausberg, das Fulseck, und genossen die Blicke in das Gasteinertal und das Großarltal und die Fernblicke auf die Gletscher und Schneefelder des Alpenhauptkamms bis zum Großglockner. Anschließen wanderten wir über den Kamm zum Arltörl und dann durch den Wald über die Grabnerhütte zur Mittelstation.

Weitere Höhepunkte waren die Wanderungen vom Stubnerkogel mit der traumhaften Rundsicht auf die umliegenden Berge, besonders auf den Ankogeln, das Schareck und in der Ferne wieder der Großglockner und von dort über die Stubneralm zur Mittelstation, der Schafabtrieb im Nassfeld und der Naturschauweg am Hang, am Graukogel der uralte Zirbelwald der Weg zum Palfner See sowie der Abstieg von der Schlossalm über unberührte Almwiesen zur Brandner Hochalm und zur Mittelstation der Schloßalmbahn. Eindrucksvoll war auch die Wanderung auf dem alten Fahrweg durch das enge Naßfelder Tal von Böckstein nach Sportgastein, vorbei an den uralten Astenalmen, steilen hohen Felswänden mit Wasserfällen.

Nach den Wanderungen trafen wir uns zu Kaffee und Kuchen oder einem erfrischenden Bier auf der Terrasse

Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und können das Hotel für einen Urlaub im Gasteinertal nur empfehlen: Aktivhotel Gasteiner Einkehr, Bergbahnstrasse 44, A-5632 Dorfgastein (www.einkehr.com).

Gero Püster

Bilder von der Wanderung:

Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021
Gasteinertal-20...
Gasteinertal-2021

Aktuelle Termine

26 Jun 2022;
00:00 Uhr
Tageswanderung
24 Jul 2022;
00:00 Uhr
Tageswanderung
21 Aug 2022;
00:00 Uhr
Tageswanderung

Ausfall von Sportstunden

Keine Termine

Aufnahmeantrag

Aufnahmeantrag 2021 Teilbild

DOSB Logo Integration durch Sport Hp

BMI Foerderung Hp

Logo Sport pro Gesundheit DOSB

Logo Deutscher Standard Prävention 2018

Pluspunkt Gesundheit